Die Tongji Universität
Das Shanghai East Hospital
Das Education Office
Lehrkörper
Touristenattraktionen
Nützliche Links

Touristenattraktionen in Shanghai


 

Shanghai's Geschichte

Shanghai, heutzutage eine der grössten und wirtschaftlich wichtigsten Städte war für den grössten Teil seiner mehr als 2000 Jahre zurückreichenden Geschichte ein kleines und recht unbedeutendes Fischerdorf. Die Evolution Shanghai's zu einer der heutzutage modernsten und hochentwickeltsten Städte weltweit wurde anfänglich begonnen als die Engländer nach dem Opiumkrieg im Jahre 1842 eine "Concession", was das ehemals zugestandende Konzessionsgebiet bezeichnet, erzwangen. Bald darauf folgten andere Länder, wie Frankreich, die USA und Japan, dem Beispiel und öffneten eigene Siedlungsgebiete. Schon bald danach begann Shanghai in wirtschaftlicher Hinsicht und in seiner Bedutung als Handelshafen zu wachsen und ist in der heutigen Zeit Chinas zweitgrösste Stadt mit einer Einwohnerzahl von ungefähr 18 Millionen.

Touristenattraktionen

Der Bund

The BundDer Bund besteht aus einer Promenade aus Kolonialgebäuden des späten 19. Jahrhunderts und wird unter die malerischesten Orte Shanghai's gezählt. Mit seinen vielen extravaganten Einkaufsmöglichkeiten und gehobenen Bars zieht der Bund täglich eine Vielzahl von Touristen und Shanghainesen gleichermassen an.
Anfänglich bezeichnete 'The Bund' - abgeleitet von dem Wort für 'Deich' - das britische Siedlungsgebiet, welches 1842 in dem Vertag von Nanjing nach dem Opium Krieg erzwungen worden war. 'The Bund' entwickelte sich bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts zu Shanghai's reichstem und am meisten florierendem Stadtteil und war bald auch bekannt als die 'Wall Street Asiens'.
Der Bund erstrecht sich etwa eine Meile entlang des Westufers des HuangPu Flusses und ist wohl eine der bekanntetsten Sehenswürdigkeiten Shanghai's. Die Vielzahl historischer Gebäude, von denen sich viele im Laufe der Geschichte einst unter den höchsten der Welt befanden, erzeugen eine elegante Athmosphäre und bringen die Besucher sofort in unmittelbare Berührung mit Shanghai's Geschichte.

People's Square

People SquareDer 'People Square' Park befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen kolonialen Pferderennbahn und bietet seinen Besuchern die Möglichkeit mehrere Museen und Konzertsäle zu besuchen, wie zum Beispiel das Shanghai Art Museum - welches sich übrigends in dem Gebäude des ehemaligen Klubhauses der Pherderennbahn befindet - das Shanghaier Rathaus, das Shanghai Grand Theatre, die Shanghai Urban Planning Exhibition Hall und das Shanghai Museum of Contemporary Art. Rings um den grossen Park befinden sich viele Wahrzeichen Shanghai's, wie die Wolkenkratzer des Shimao International Plaza, des Tomorrow Square und des Raffle's Square, die nicht nur unter Tags einen eindrucksvollen Anblick bieten, sondern auch Nachts durch unzählige Lichter erhellt eine grossartige Szenerie bieten.

Die Altstadt und der Yu Garten

Yu GardenDie Altstadt ist das Zentrum um welches sich das moderne Shanghai entwickelt hat und ist bis Heute das historische Herz der Stadt geblieben. Man denkt, dass die Altstadt ursprünglich während der Song-Dynastie (1127 - 1279) gegründet wurde und ursprünglich durch eine runde Stadtmauer nahe des Westufers des HuangPu Flusses umgeben war. Ein grossteil der Altstadt besteht aus einem grossen Touristenbazaar mit kleinen Läden, Restaurants, Tempeln und buntem Treiben. Im Kern der Altstadt liegt ein kleiner See über den eine im Zickzack errichtete Brücke führt (Bridge of Nine Turnings / Jiuqu Quiao - Der Zweck der vielen Windungen liegt in der Abwehr von bösen Geistern, die sich nur in geraden Linien fortbewegen können). Dem See benachbart und auf jeden Fall einen Besuch wert liegt der Yu Garten: Der relativ kleine Garten (Grundfläche ca. 2 Hektar) beherbergt 30 Pavillons, umgeben von sorgfältig angelegten Landschaftsdesigns der Ming und Quing Dynastien mit kleinen Seen, Flüssen, Bergen, Brücken, Korridoren und Mauern. Man besucht den Garten am besten morgends um die Touristenmassen nachmittags zu vermeiden.

Xintiandi

XintiandiIm Herzen Shanghai's liegt ein interessantes Kleinod Shanghaineser Architektur, der sogenannte Xiantiandi. Dieses Gebiet, das hauptsächlich Restaurants, Bars, kleine Boutiquen und Galerien beherbergt - unter anderem die Niederlassung des deutschen Paulaner Bräu's in Shanghai - ist aus einem Projekt heraus erstanden, einen alten und vernachlässigten, aber in Shanghai heutzutage einzigartigen Architekturstil der Gebäude, zu erhalten.
Hier sind noch die - für Shanghaier Verhältnisse - alten Gemäuer der 'Shikumen' Architektur mit seinen kleinen , verwinkelten Gassen erhalten, die anderswo den Neubauten der Stadt zum Opfer gefallen ist. Der kleine Gebäudekomplex beinhaltet ausserdem noch das Museum für Shanghaier Architektur und ein Museum an dem Ort, an dem die Kommunistische Partei China's im Jahre 1921 ihren ersten Kongress veranstaltete. Xintiandi ist hauptsächlich für sein Nachtleben beckannt und bietet zahlreiche westliche Bars.

Nanjing Road

Nanjing Pedestrian RoadNanjing-Lu ist Shanghais wohl bekannteste Einkaufsstrasse und erstreckt sich über eine Länge von etwa 5,5 Kilometern. Während der östliche Teil der Strasse, vom Bund bis zum People's Square, aus eine Fussgängerzone mit zahlreichen Geschäften und Restaurants besteht, welche besonders nachts durch ihre unzähligen bunten Leuchtreklamen einen schönen Anblick bieten, ist der westliche Teil der Strasse - vom People's Square bis zum JingAn Tempel reichend - für seine zahlreichen Luxuseinkausmöglichkeiten beckannt und zieht viele Modebegeisterte Käufer in seinen Bann. Auch wenn in diesem Gebiet viele Gebäude neu erichtet wurden, ist der verblichene Charme der ehemals kolonialen French Concession noch durch einige Gebäude aus den zwanziger Jahren zu spüren. Ein abendlicher Besuch der belebten Fussgängerzone, nach Einbruch der Dunkelheit, ist für jeden Besucher Shanghai's sicherlich eine bleibende Erinnerung.

Pudong

PudongPudong - der neueste Stadtteil Shanghai's - zeigt wonach China in Zukunft strebt. Mit seinen drei dominanten Gebäuden - dem Oriental Pearl Fernsehturm, dem Jin Mao Tower und dem Shanghai World Financial Center - ist er von vielen Orten Shanghai's aus sichtbar. Das kleinste der Gebäude, der Oriental Pearl Fernsehturm, ist 486 Meter hoch. Der Jin Mao Tower, derzeit das 10. höchste Gebäude der Welt, ragt mit seiner einzigartigen Architektur 88 Stockwerke, oder 420,5 Meter in die Höhe und wird noch durch das immense Shanghai World Financial Center übertroffen, das unglaubliche 101 Stockwerke zählt und eine Höhe von 492 Meter erreicht. Damit ist das Shanghai World Financial Center das derzeit dritthöchste Gebäude weltweit. Pudong ist ausserdem das Zuhause der Shanghaier Börse, des Shanghaier Ozean-Aquariums, des Science and Technology Museeums, der Superbrand-Mall und vieler weiterer Touristenattraktionen.

Schiffsrundfahrten auf dem HuangPu Fluss

Hangpu River CruiseDer HuangPu Fluss bietet eine spektakuläre Gelegenheit um das neue und auch das alte Shanghai zu sehen. Während der Rundfahrt sieht man die gesamte Breite des schillernden Bund's auf der einen Seite und der futuristischen Skyline Pudongs auf der anderen Seite.  Die Fahrt fürt einen danach unter der beeindruckenden YangPu Brücke hindurch bis weiter Flussabwährts. Während der Fahrt kann man auch den regen Schiffsverkehr, der überwiegend aus Frachtkähnen besteht, aus unmittelbarer Nähe erleben. Die Rundreise per Schiff legt täglich  morgends um 9 Uhr und nachmittags um 14 Uhr ab und die Rundfahrt dauert circa 3 1/2 Stunden. Am meisten zu empfehlen ist die abendliche Rundreise von 19 bis 21 Uhr, während der jeder Gast dann die prachtvolle Beleuchtung Pudong's und des Bund erleben kann. Aktuelle Informationen über die geanuen Zeiten und Preise der Rundfahrt des River Cruise finden Sie hier.